Mittwoch, 4. Mai 2016

Dicksein Glorifizieren

Hallo,
ich habe gerade diesen Blog gelesen
und Lu hat so recht.
Ganz ehrlich, wer wäre nicht gerne gesund, schlank, schön....
Aber nicht jeder kann das haben.
Und es vermiest einem das Leben, nach dem zu streben, was nicht machbar ist.
Ich weiß das, ich habe 30 Jahre lang versucht, dünn zu werden oder zu bleiben...


Die tollen Tipps - könnt Ihr Euch alle in die Haare schmieren, ich habe jeden einzelnen versucht und nichts hilft langfristig.
Ich bin nun mal keine Elfe.


Aber ich habe beschlossen, mich davon nicht mehr vom Leben ablenken zu lassen - und siehe da, mein Leben ist seit diesem Entschluss so viel besser.


Das heißt nicht, dass ich nicht auf meine Gesundheit und meine Ernährung achte - wahrscheinlich mehr als jeder normalgewichtige Mensch.


Ich baue mein Gemüse selber an, verwende wenig bis keine verarbeiteten Lebensmittel.


Klar, ich habe mein Laster - Süßigkeiten, aber das schränke ich ein.


Aber - mein Leben dreht sich nicht mehr nur um Essen und um Sport.
Früher habe 5-6 mal die Woche intensiv Sport getrieben - nicht aus Spaß, sondern weil ich mir Gewichtsverlust erhofft habe...


Hat nicht wirklich geklappt.
Heute mache ich Sport, weil es Spaß macht. Ich mache die Sportarten, bei denen ich mich entspannen kann, nicht mehr die, bei denen ich am meisten Kalorien verbrenne...


Ich glorifiziere nicht das Dicksein, wenn es eine gesunde, belegte Methode geben sollte, dass ich langfristig 30 -40 kg verlieren könnte, würde ich sie mit Freuden anwenden.
Gibt es aber nicht, habe alles ausprobiert, was sich außerhalb eines Krankenhauses durchführen lässt.


Ich glorifiziere das Leben, das zu mir selbst stehen.


Wenn Dir das nicht passt - dreh dich um und schau woanders hin, dich brauch ich nicht, ich kenne genug Leute, die mich so akzeptieren wie ich bin.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen