Montag, 11. Januar 2016

Ich habs satt!

Leute, ich habe es so satt, dass Ereignisse dermaßen instrumentalisiert werden.
Den Post hier finde ich toll, kann ich genauso unterschreiben, genauso erlebt und gesehen....
Und obwohl ich Affen nicht mal besonders gern mag, muss ich sagen, Menschen mit Affen zu vergleichen tut den Affen unrecht...
Denn der Mensch hat immer eine Wahl in seinem Handeln. Er kann reflektieren, was er tut.
Bitte meine Damen und Herren - Hirn einschalten!! Immer!!

Und es ist komplett egal, woher die Belästiger kommen - Arschlöcher gibt es überall!

Diese Vorfälle werden auf einmal in einem Maße bewertet, eben weil die Täter nicht von hier sind.
Ach,  Pegida und Co., wenn Ihr Euch so um die Frauenrechte sorgt, könnt Ihr gerne für Lohngleichheit, Antisexismus etc. eintreten, dann würde es vielleicht echt wirken.

Die Berichterstattung macht den meisten Leuten Angst - ohje, wir werden von Wilden überrannt!
Leider sind die Wilden schon immer unter uns.
Angst ist ein schlechter Berater, dadurch sieht man die Welt durch einen schwarzen Schleier.
Die Welt ist aber bunt, es gibt Gutes und Schlechtes.

Wenn wir mit unser Schwarzseherei nicht bald aufhören, reißen wir unser Land in einen Abgrund von Angst, Gewalt, Rassenhass und faschistischem Gedankengut.

Darum mein Tipp:
die Welt bunt sehen,
Menschen und nicht Stereotypen wahrnehmen,
selbstbewusst durchs Leben gehen,
Mut haben,
auf Andere zugehen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen