Montag, 23. Februar 2015

Basenfasten die 1.

Meine Heilpraktikerin hat mir Basenfasten empfohlen.
Gut, ich mach ja alles was man mir sagt, vorallem, wenn sich alles so plausibel anhört.
Es schadet mir sicher nicht, mal weniger zu essen, vorallem kein Fleisch, keine Getreide- oder Milchprodukte oder Hülsenfrüchte.
Meinen Mann habe ich auch dazu eingeladen, er macht mit, die Begeisterung hält sich in Grenzen.
Ich habe ja schon alle Arten des Nahrungsentzugs hinter mir, Heilfasten, Diäten, Ernährungsumstellungen etc.
Basenfasten ist neu.
Ich habe mir ein Buch in der Bücherei dazu ausgeliehen.
Ich bin sehr beruhigt, dass man überhaupt etwas essen darf.
Gestern habe ich also gestartet, Obst und Nüsse zum Frühstück, Mittags ein Salat und Abends eine Kartoffel-Spinat Pfanne.
Lecker!
Allerdings bin ich gerade so schrecklich müde, allerdings war ich das Samstag auch schon.
Ansonsten fühle ich mich gut, mal sehen, ob ich bis Samstag durchhalte.
Ich hab mir schon leckere Rezepte rausgeschrieben und mich mit Trockenfrüchten und Mandeln eingedeckt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen