Mittwoch, 26. März 2014

Kochen für den Weltfrieden?

Wie wäre es, wenn man sich den Frieden erkochen könnte? Die Idee dahinter ist, dass Essen jeden persönlich berührt, jeder isst Bestimmtes besonders gern und verknüpft damit Erinnerungen und Emotionen.
Ich habe immer sehr positive Gefühle für die Leute, mit denen ich gekocht habe.
Man könnte das Verständnis für Kulturen verbessern und Menschen auf einer anderen Ebene kennenlernen.
Also, Herr Putin, Herr Obama, Frau Merkel schwingt zusammen den Kochlöffel!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen